BURN-OUT-PROPHYLAXE

Du bist immer da

wo deine Gedanken sind.
Achte darauf ,

dass deine Gedanken da sind

wo du Sie haben möchtest.

Mit dem Begriff Burn-Out-Syndrom wird ein körperlicher und geistiger Erschöpfungszustand, aufgrund chronischer Überbeanspruchung (Stress) bezeichnet.

Beim Burn-Out-Syndrom handelt es sich auch nicht um ein fest umschriebenes Krankheitsbild.  Der Betroffene gibt über längere Zeit Energie für Arbeit, Familie, Freunde und vieles mehr ab, ohne sich wieder zu erholen. Nach einer Zeit sind dann die Akkus leer, wie bei einer Autobatterie, die sich nicht mehr auflädt.

Das Hauptanliegen der Burn-Out-Prophylaxe ist es , negativen Auswirkungen von chronischen Stressreaktionen für die körperliche und psychische Gesundheit vorzubeugen.

Ein Leben ohne Stress gibt es nicht, aber man kann einen gesunden Umgang mit diesen Belastungen erlernen.

Burn-Out-Prophylaxe beinhaltet unter anderen folgenden Themen:

  • Erkennen & verändern seiner Denk- und Bewertungsmuster

  • Formulierung von eigenen Bewältigungsmöglichkeiten

  • Aufbau von regenerativen Aktivitäten

  • Erkennen von individuellen Möglichkeiten des Belastungsausgleichs

  • Kommunikation als Möglichkeit zur Konfliktlösung

  • Zeitmanagement

  • Kennenlernen von verschiedenen Maßnahmen  zur Erhaltung der seelischen und körperlichen Gesundheit und Zufriedenheit

  • Der richtige Umgang mit Sorgen

  • Stärkung des sozialen Netzwerkes

  • Krisen als Chance zur positiven Veränderung

  • Erkennen und erreichen der eigenen Ziele

  • Bewegung und Sport z. B.: Nordic Walking

Das MIT Mental Institut Tschernitschek™ bietet im Rahmen der Burn-Out-Prophylaxe Einzelcoachings, Unternehmenscoachings, Gruppenseminare, sowie Vorträge an.

Screenshot 2022-08-17 112010.jpg